Das  Pilgerzentrum Paulinerkloster auf dem Berg Jasna Góra von vorne.

Da heute Sonntag gewesen ist , war einiges los dort.


Częstochowa  Pilgerort

Zurück

Vom Pilgerort Jasna Góra in Częstochowa bin ich nun noch bis zum Rathaus von Częstochowa gelaufen.

Im Rathaus befindet sich ein kleines nettes Museum das ich besichtigt habe.

Am besten war aber das man vom Rathausturm einen Blick von oben auf die Stadt Częstochowa machen konnte.


Częstochowa  Rathaus          Częstochowa

Częstochowa

HOME



Noch eine Lutherische Kirche in CZĘSTOCHOWA , bevor ich wieder zurück zum Berg Jasna Góra lief.

Auf dem Weg zurück bin ich durch den Park der sich vor dem Berg Jasna Góra befand gelaufen.


Lutherische Kirche in  CZĘSTOCHOWA       Park  in  CZĘSTOCHOWA

Inhaltsverzeichnis

Nun war ich wieder am Paulinerkloster auf dem Berg Jasna Góra.

So einen riesigen Pilgerort muß man einfach erlebt haben.



CZĘSTOCHOWA Jasna Góra.             CZĘSTOCHOWA Jasna Góra.

Zwischen 1367 und 1372 rief Herzog Wladyslaw II.  als Statthalter des ungarischen Königs Ludwig I.  Ungarische Paulinermönche ins Königreich Polen. 

Diese benannten den 293 m hohen hellen Berg in Anlehnung an ihr Stammkloster auf dem hellen Berg in Buda einfach polnisch Jasna Góra.

Im Jahre 1382 übergab der Prinz in Częstochowa dem polnischen Reich eine kleine Kirche, die der Gottesmutter Maria geweiht war,

und brachte aus der ukrainischen Stadt Bels  das Gnadenbild der  Schwarzen Madonna mit.

Der wachsende Ruhm dieses Bildes bewirkte, dass Jasna Góra Ziel vieler Wallfahrer wurde, die zahlreiche und wertvolle Votivgaben spendeten.

1430 wurde das Kloster überfallen und das Marienbild schwer beschädigt.

Das Bild sollte in Krakau  am Hof des Königs Wladyslaw II. Jagiello  restauriert werden, was aber nicht recht gelang,

da die Maler versuchten Temperafarben  auf einem Bild der  Enkaustik anzuwenden.

Daher wurde das Wachs entfernt und eine möglichst getreue Kopie des Bildes geschaffen. Die Spuren der Schwerthiebe wurden zur Erinnerung nachgeritzt.

Die Schändung und „Restaurierung“ des Bildes steigerte die Berühmtheit des Wallfahrtsortes.

1621 begann der polnische König Wladyslaw IV. Wasa   mit dem Bau von Verteidigungsanlagen um den Klosterkomplex.

Das Heiligtum   wurde eine „Festung Mariens“ („fortalitium marianum“).


CZĘSTOCHOWA  Jasna Góra.

CZĘSTOCHOWA  Jasna Góra.               CZĘSTOCHOWA  Jasna Góra.


Schliesslich fuhr ich weiter , denn ich musste noch bis nach Tarnowskie Góry fahren.

Die Ortschaft ist in der Nähe von Katowice und dort hatte ich das Hotel na Podzamczu für 3 Nächte gebucht.


Hotel na Podzamczu         Hotel na Podzamczu

Nächste Seite



Das Hotel na Podzamczu befindet sich im umgebauten Pferdestall des  Schloss Alt-Tarnowitz , das sich gleich daneben befindet.

Eine Burg in Alt Tarnowitz war im Mittelalter  Sitz der Herrschaft Tarnowitz.  Später wurde der Sitz jedoch nach Repten (Repty) verlegt.

In der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts übernahm die Familie Wrochem aus der Beuthener Gegend den Besitz in Alt Tarnowitz.

Die von Wrochem wurden durch Bergbau in der Region schnell reich.

Für den Bergbau wurden die Orte Tarnowitz und Liscze angelegt, so dass der bisherige Ort Tarnowitz nun Alt-Tarnowitz hieß.

Zwischen 1520 und 1570 ließen die Wrochem den heute erhaltenen Bau im Stil der Renaissance erbauen.


Schloss Alt-Tarnowitz         Schloss Alt-Tarnowitz

 Schloss Alt-Tarnowitz ,

In 700 m Entfernung war noch ein wunderschönes Ausflugslokal , wo ich am Abend noch etwas gegessen und getrunken habe.

Von vorne sah das Restaurant nach nichts aus , aber die Rückseite und der Garten waren dafür umso schöner.


Ausflugslokal am Hotel na Podzamczu